Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   23.11.15 11:44
    nutzlose und unwichtige
   23.11.15 11:44
    nutzlose und unwichtige
   23.11.15 11:44
    nutzlose und unwichtige
   23.11.15 11:45
    nutzlose und unwichtige
   23.11.15 11:45
    nutzlose und unwichtige
   23.11.15 11:46
    nutzlose und unwichtige

http://myblog.de/unknown-name

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Verschwommne Sicht vollkomm Dicht, kein Zeitgefühl, graue Stadt kein Kontakt, mein Herz eisgekühlt, es ist heiß doch mir ist eigentlich kalt, kalter Schweiß, zuviel feierei,kipp den Alk rein in Hals, die Glotze läuft, sehn wie die Fetzen vorbeifliegen, Anzeigen, die scheiße zieht mich an wie Schmeißfliegen, Kreislauf, wenn ich seit Monaten im Kreis lauf, gefangen in der Hölle, kein Kreislauf. Arbeitslos schlechte Zukunftsprognosen,Körper zugedröhnt mit zu guten Drogen. Hart im nehmen, kein Partner fürs Leben. Bin ich wirklich so ein Arschloch gewesen? Null Empfindung, keine Bindung, keine Bestimmung, depressive Stimmung. Die Stimmen sprechen auf mich ein:"Versager!" Ich geh ins Bad und setz die Klinge an die Hauptschlagader. Wer stellt die Weichen, wird ausgeschaltet, kein an der Seite,der dir beisteht, den Weg gehst du alleine. Mann weg, Haus weg, Traum weg, lauf weg, sauf jetzt auf ex, bis das gehirn aussetzt. keiner der dich aufweckt. Sitze zu Hause auf dem Küchenboden, Kopf voll, Flasche leer, versuche wieder aufzustehen, doch ich schaffs nicht mehr. Das Atmen fällt schwer, ich schwitze, bin Blass und kippe noch die letzte Whiskey Pfütze ins Glas. Verlassen von dem Mann den ich liebte seit Jahren. Ritz mit Glas seinem namen tief in mein Arm. Es wird nie wieder warm,raff mich auf und geh Raus. Vom Alkohol betäubt ich bin drauf und ich lauf. Ich kauf noch ein Billigschnaps donnerstag um mitternacht, am Tankstellenschalter, völlig dicht und splitternackt. Bin mir ziemlich sicher, dass das alles nicht mehr gut wird. Es kann sein dass sich Heute Nacht noch jemand vor den Zug wirft. Und ich laufe mit dem Schnaps durch den Regen der Stadt, Mann weg, Haus weg, Leben verkackt. Ich stehe hier bin nass, guck dir meine Augen an. Steh auf der Brücke, denk an DICH und spring auf die Autobahn.
13.12.14 19:49
 
Letzte Einträge: Weg, einfach nur weg., ich weiß nicht weiter. ., Entschluss gefasst !


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung